Einrichtung einer Schnellbusverbindung über Erdmannhausen nach Winnenden

Veröffentlicht am 30.04.2020 in Anträge

Der tägliche Strom von öffentlichem und Individualverkehr aus dem oberen und mittleren Bottwartal führt derzeit beinahe ausschließlich über das vor allem in den Hauptverkehrszeiten chronisch überlastete Nadelöhr der L1100 in Murr und weiter nach Marbach zur S-Bahn sowie nach Ludwigsburg. Für die Pendler ist dies ein tägliches Ärgernis, da Anschlüsse an die S-Bahn und allgemein das Erreichen der Arbeitsstelle sowie das Planen und Einhalten morgendlicher Termine ein nicht zu kalkulierendes Risiko darstellen.

Eine spürbare Besserung der Situation für den öffentlichen und den individuellen Verkehr auf dieser Strecke wird erst mit der Inbetriebnahme der Bottwartalbahn erfolgen. Bis dahin gilt es, die täglichen Verkehrsströme zu entflechten und auf die vorhandene Straßeninfrastruktur zu verteilen. Der Gemeinderat in Erdmannhausen hat Anfang April diesen Jahres mit Unterstützung der Fraktionen der Freien Wähler aus Steinheim, Erdmannhausen, Affalterbach und Winnenden seine Verwaltung beauftragt, die Einrichtung einer getakteten Busverbindung von Steinheim über Erdmannhausen und Affalterbach nach Winnenden zu beantragen. Aus unserer Sicht stellt dies jedoch nur den ersten Schritt einer großen Chance für das Bottwartal auf eine spürbare Entlastung des ÖPNV dar. Bei einer Verlängerung der vorgeschlagenen Linie über Kleinbottwar nach Großbottwar und bis nach Oberstenfeld besteht die reale Chance einer Entflechtung der Verkehrsströme. Durch eine direkte Anbindung des Busverkehrs an die S-Bahn in Erdmannhausen wird die Attraktivität des ÖPNV im oberen und mittleren Bottwartal spürbar gesteigert und mehr Menschen würden zur Nutzung dieser Verbindung animiert. Eine tatsächliche Entlastung des Knotenpunkts an der L1100 in Murr wäre die direkte Folge und das bereits in naher Zukunft, da die Inbetriebnahme der Bottwartalbahn – Stand heute – noch eine Weile auf sich warten lassen wird. Auch sind – im Gegensatz zur schienengebundenen Lösung – kaum Widerstände seitens einzelner Kommunen gegen die Einrichtung einer entlastenden Schnellbusverbindung zu erwarten.

Antrag:
Die Verwaltung in Großbottwar wird beauftragt, sich beim Landratsamt Ludwigsburg für eine Verlängerung der vorgeschlagenen Linienführung über Kleinbottwar und Großbottwar bis nach Oberstenfeld und deren Einrichtung einzusetzen.

Die verlängerte Linienführung deckt ein größeres Einzugsgebiet ab und führt dadurch zu einer höheren Auslastung und Wirtschaftlichkeit der Verbindung. Die Chance auf Einrichtung dieser wichtigen, Entlastung bringenden Linie steigt damit erheblich an. Im Vergleich zur Bottwartalbahn ist die Buslinie kurzfristig umsetzbar und wird mit ihrer Anbindung an die S-Bahn in Erdmannhausen für schnelle Entlastung des ÖPNV im oberen und mittleren Bottwartal sorgen.

Eingebracht in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 29.04.2020.

Angelika Maier
Doris Daniel
Marlene Gerstberger
Oliver Hartstang

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden