Landtagskandidat Daniel Haas besucht Großbottwar und Winzerhausen

Veröffentlicht am 13.02.2021 in Landespolitik

Der SPD-Landtagskandidatur Daniel Haas im Gespräch mit der Fraktionsvorsitzenden Angelika Maier.

Der SPD-Landtagskandidat Daniel Haas hat am Samstag, den 13. Februar 2021 Winzerhausen und Großbottwar besucht. Dabei informierte er sich vor Ort über die Entwicklungen der letzten Jahre und aktuelle Probleme im zentralen Bottwartal.

Die Stellvertretende Ortsvorsteherin und Ortschaftsrätin Sonja Hartmann und der Stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende und Gemeinderat Oliver Hartstang empfingen den Landtagskandidaten Daniel Haas bei eisiger Kälte auf dem vor Kurzem neu gestalteten Dorfplatz in Winzerhausen. Sie berichteten ihm von den Sanierungen und Neugestaltungen der vergangenen Jahre und präsentierten den attraktiven Dorfplatz bei schönstem Sonnenschein. Das Gespräch kam rasch auf die in vielen kleineren Ortschaften schwierige Nahversorgung zu sprechen. "Wir hatten die Hoffnung schon fast aufgegeben", konstatierte Sonja Hartmann, als sie von Ansiedlung und Etablierung des Tante-M-Ladens im Jahr 2020 berichtete. "Das ist ein tolles Konzept für die kleinen Orte", zeigte sich Daniel Haas erfreut und gab der Hoffnung Ausdruck, daß weitere Läden dieser Art die Nahversorgung der Menschen auf dem Land sicherstellen. Oliver Hartstang ergänzte: "Hier wurde eine Nische gefunden und bestens besetzt." Anschließend informierte sich der Kandidat über die Abläufe im Laden und zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Menschen in Winzerhausen für "ihren" Laden.

Daniel Haas im Gespräch mit Sonja Hartmann vor dem Tante-M-Laden in Winzerhausen.
Daniel Haas im Gespräch mit Sonja Hartmann vor dem Tante-M-Laden

Den anschließenden Spaziergang vom Dorfplatz zur Kelter nutzten Sonja Hartmann und Oliver Hartstang, um Daniel Haas von den Sanierungen und Erneuerungen der letzten Jahre zu berichten, die mit Hilfe des Dorfentwicklungsprogramms des Landes durchgeführt werden konnten. Als besonders gelungenes Beispiel zeigten sie ihm zum Abschluß seines Besuchs in Winzerhausen die sanierte Kelter. "Hier ist es gelungen, einen Ort des kulturellen Treffs und der sportlichen Aktivität im Ort zu schaffen und zu etablieren", berichtete Sonja Hartmann.

Sonja Hartmann und Daniel Haas vor der Kelter
Sonja Hartmann und Daniel Haas vor der Kelter

Der zweite Teil seines Besuchs führte Daniel Haas weiter nach Großbottwar. Hier wurde er bereits von der Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat Angelika Maier erwartet. Sie zeigte sich sehr erfreut, daß trotz der aktuell schwierigen Lage ermöglicht werden konnte, sich vor Ort zu treffen. "Vieles kann zwar online bewerkstelligt werden, doch der direkte Austausch untereinander ist nach wie vor wichtig, um Entwicklungen und Probleme vor Ort zu besprechen und zu erkennen", sagte Angelika Maier zu Beginn des Gesprächs. Daniel Haas bestätigte dies und ergänzte: "Wenn ich als Landtagsabgeordneter gewählt werde, möchte ich regelmäßig die Orte im Wahlkreis besuchen, um mit den Menschen im Gespräch zu bleiben - die Zeiten, als Abgeordnete nur in ihrem Wahlkreisbüro residierten sind glücklicherweise vorbei."

Angelika Maier und Oliver Hartstang berichteten dem Landtagskandidaten vom kürzlich beschlossenen Innenstadt- und Einzelhandelskonzept. Beim Gang über den samstäglich gut frequentierten Marktplatz und durch die Kirchstraße wiesen sie auf die Problematik des Ladensterbens hin und berichteten von den Schwierigkeiten, hochwertige Gastronomie in der Altstadt anzusiedeln. "Ein Baustein des Innenstadtkonzepts kann die Einrichtung einer Fußgängerzone in der Kirchstraße sein, um einerseits Raum für eine hochwertige Gastronomie mit Außenbewirtung zu schaffen und andererseits den Bereich Bachstraße mit der Alten Schmiede und der evangelischen Kirche an die Altstadt anzubinden", berichtete Oliver Hartstang. Daniel Haas ermutigte die Anwesenden, den eingeschlagenen Weg fortzuführen. "Ich kann mir gut vorstellen, daß Gäste diese schöne Altstadt besuchen und hier in einer attraktiven Gaststätte einkehren", so der Landtagskandidat.

Daniel Haas und Angelika Maier vor dem Rathaus
Daniel Haas und Angelika Maier vor dem Rathaus

Anschließend machte sich das Trio auf den Weg zum Gmelich-Areal. Beim Gang über das Gelände berichteten die beiden Großbottwarer Gemeinderäte davon, daß das Areal bewußt als innenstadtnahe Fläche in das Konzept aufgenommen worden ist. "Hier sehen wir beste Möglichkeiten und die Zukunft für die zentrale städtebauliche Entwicklung für Großbottwar", berichtete Angelika Maier. Der weitere Weg führte den Landtagskandidaten und seine Begleitung an die Kreuzung der L1100 mit der Hannenbach- und der Gartenstraße. Gegenüber von Jugendcafé und Feuerwehrhaus berichtete die Fraktionsvorsitzende Angelika Maier von der vorbildlichen Jugendarbeit und der erfolgreichen Einrichtung der Jugendfeuerwehr auf Initiative aus dem Jugendtreff. Anschließend ging es wieder in Richtung Altstadt und zur Rosenkreuzung. "An dieser Stelle wünschen wir uns schon lange einen Kreisverkehr, um den Verkehrsfluß an unserer zentralen Kreuzung erheblich zu verbessern", sagte Angelika Maier. Mit Blick auf das nahe gelegene Bahnhofsareal entwickelte sich ein Gespräch über den Öffentlichen Personennahverkehr. "Es ist wünschenswert und wichtig, daß die Bottwartalbahn reaktiviert wird", sagte Landtagskandidat Daniel Haas und weiter: "Um kurzfristige Verbesserungen auf den chronisch überlasteten Straßen zu erreichen, dürfen wir aber auch die Busverbindungen nicht aus den Augen verlieren. Ich denke dabei insbesondere an mehr Quer- und Schnellbusverbindungen."

Daniel Haas und Angelika Maier vor der Burgermühle
Daniel Haas und Angelika Maier vor der Burgermühle

Über den Parkplatz an der Stadtmauer ging es danach zurück in die Altstadt und zur Burgermühle, über den Kelterplatz, vorbei am Schiefen Haus und wieder zum Rathaus. Den Weg durch die Altstadt nutzten die drei Sozialdemokraten, um über die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum zu sprechen. "Leider machen viele Vorschriften und ein hohes Maß an Bürokratie das Bauen oft sehr teuer. Dies steht im Widerspruch zur Schaffung von bezahlbarem attraktiven Wohnraum", bedauerte Daniel Haas. Er versprach, unter anderem hier ansetzen zu wollen und sich dafür einzusetzen, bürokratische Hürden abzubauen.

Daniel Haas und Angelika Maier vor dem Schiefen Haus
Daniel Haas und Angelika Maier vor dem Schiefen Haus

Nach gut einer Stunde endete der informative und interessante Rundgang durch die Großbottwarer Innenstadt. Angelika Maier und Oliver Hartstang bedankten sich bei Daniel Haas für seine Zeit und wünschten ihm weiterhin viel Erfolg im Wahlkampf. "Wir freuen uns darauf, Dich künftig als Landtagsabgeordneten in Großbottwar begrüßen zu dürfen", sagte Angelika Maier zum Abschluß.

Oliver Hartstang
Stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender

 

SPD-Bundestagskandidat Thomas Utz

Thomas Utz kandidiert im Wahlkreis Neckar-Zaber für den Bundestag.

Bundestagskandidat Thomas Utz, Foto: Benno Kraehahn
Bundestagskandidat Thomas Utz,
Foto: Benno Kraehahn

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

02.06.2021, 19:30 Uhr Vorstandsitzung

03.06.2021 Gemarkungswanderung

16.06.2021, 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung

Alle Termine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden