Pilzwanderung mit Thomas Reusch-Frey stößt auf erfreulich große Resonanz

Veröffentlicht am 07.10.2014 in Ortsverein

Über 75 Interessierte kamen zur Pilzsammlung mit dem Landtagsabgeordneten
Thomas Reusch-Frey. Der forstpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag wies in seiner Begrüßung auf die hohe Bedeutung des Waldes hin: „In der neuen Naturschutzstrategie des Landes werde die Verbindung von Schutz und Nutzen der Natur deutlich.

Der Wald ist für die Waldbesitzer und die Holzwirtschaft von wirtschaftlicher Relevanz. Für die Bevölkerung als Spaziergänger, Radfahrer, Pilz- und Beerensammler stehen die Naherholung und der Freizeitwert im Mittelpunkt. Der Naturschutz sieht den Wald unter dem ökologischen Interesse.“ Für den Politiker gelte es, dies alles im Sinne eines guten Miteinanders zusammenzubringen.

Der Pilzsachverständige Hans Weckermann gab leicht verständliche Tipps

Der geprüfte Pilzsachverständige Hans Weckermann brachte den vielen Pilzinteressierten auf sehr unterhaltsame Art die Eigenschaften der heimischen Pilzarten nahe und gab wertvolle Tipps. „Alles was nach Rettich und Schwefel riecht kann man nicht essen“, so der erste Grundsatz den er den Anwesenden mittels entsprechenden Exemplaren vor dem Sammeln mit auf den Weg gab.

An die Theorie schloss sich umgehend die Praxis an: Die vielen Sammler schwärmten aus und nach gut einer Stunde gab es niemanden, der nicht mehrere Pilze in seinem Korb hatte. Der Landtagsabgeordnete freute sich besonders über viele naturinteressierte Kinder, die sich mit Feuereifer auf Pilzsuche begaben! Die Sammelergebnisse wurden dann von Hans Weckermann fachkundig begutachtet.

Thomas Reusch-Frey bedankte sich für das  ehrenamtliche Engagement bei Hans Weckermann mit einem guten Wein, sowie leckerem Essig und Öl für das nächste Pilzgericht. Die Pilzsammler waren einhellig begeistert von dieser schönen Nachmittagsbeschäftigung und lernten einiges über unsere heimischen Pilzarten dazu.

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden