Thomas Utz, Bundestagskandidat, auf unserer Hauptversammlung

Veröffentlicht am 26.07.2021 in Ortsverein

Bundestagskandidat Thomas Utz.

Thomas Utz aus Murr bedankt sich als Gast auf unserer Hauptversammlung zunächst bei Doris Daniel für ihr langjähriges Engagement für die SPD. Er ist Gemeinderat in Murr und Kreisrat im Kreis Ludwigsburg und stellt sich zur Wahl des Bundestages im September in unserem Wahlkreis.

Er berichtet aus seiner Kreistagsarbeit über das Thema „Bottwartalbahn“, das schon lange im Gespräch ist. Schon vor 20 Jahren wurden erste Überlegungen dazu diskutiert, sie scheiterten aber am Widerstand der CDU und der FWV, die damals einen „Spurbus“ favorisierten, der dann aber auch nie kam. Die Sache verlief im Sande. Jetzt unter Klimagesichtspunkten ein neuer Vorstoß, der auch vom Kreis Heilbronn begrüßt wird. Allerdings ist die Trassenführung und die Finanzierung unklar. Zunächst muss ein Nutzen/Kosten-Gutachten erstellt werden, das nachweist, dass der Nutzen die Kosten übersteigt, damit sich der Bund an den Kosten beteiligt. Im Kreis hat allerdings die Schienenverbindung zwischen Ludwigsburg und Markgröningen wohl Priorität. Da zukünftig im  Bottwartal - besonders in Oberstenfeld -  die Einwohnerzahl wachsen wird, wird sich auch der Verkehr verstärken – auch durch Großbottwar.

Thomas Utz prognostiziert einen „heißen Haushaltssommer“. Er verspricht, dass die SPD-Fraktion im Kreistag wird darüber wachen wird, dass coronabedingten Einsparungen nicht im soziale Bereich und in der Wohnraumförderung stattfinden.

Er berichtet von der Verlegung der Rettungswache nach Murr und beklagt die Intransparenz in diesem Zusammenhang. Es gibt keine Informationen von den Behörden, ob die Rettungszeiten nun eingehalten werden oder nicht. Über den Marbacher Klinikcampus gibt es noch keine belastbaren Informationen, diskutiert werden die Einrichtung eines Ärztehauses und eine Ausweitung der Pflegeangebote.

Für die Bundestagswahl ist Thomas Utz trotz einer schwierigen Ausgangsposition zuversichtlich, wenn die gute Arbeit der SPD im Bund besser herausgestellt werden kann. Er verweist auf das Wahlprogramm der SPD. „Die SPD muss deutlich machen, dass sie die Interessen derer vertritt, die arbeiten und nicht derer, die ihr Geld arbeiten lassen“ , betont er in seinem Schlusswort.

Ute Falkenberg (Schriftführerin)

 

SPD-Bundestagskandidat Thomas Utz

Thomas Utz kandidiert im Wahlkreis Neckar-Zaber für den Bundestag.

Bundestagskandidat Thomas Utz, Foto: Benno Kraehahn
Bundestagskandidat Thomas Utz,
Foto: Benno Kraehahn

Weitere Infos: https://thomas-utz.spd.de/

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden